mapa
logo FES

Debatte über die Wiederherstellung der Republik im Rahmen des Jacek-Kuroñ-Festivals

pdf Über die Wiederherstellung der Republik

Am 7. Juni fand im Rahmen des Jacek-Kuroñ-Festivals die von der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Krytyka Polityczna gemeinsam organisierte Veranstaltung Über die Wiederherstellung der Republik statt. Der Titel spielt auf die Diagnose der gegenwärtigen polnischen Regierung an, wonach die polnische Republik einer Reparatur bedürfe.

07 06 2016

Warschau. Der erste Teil der von rund 50 Teilnehmenden besuchten Veranstaltung, die  Micha³ Sutowski (Krytyka Polityczna) moderierte, bot dem Autorentandem Adam Cymer und Piotr Kuczyñski die Gelegenheit, die Grundthesen des von ihnen verfassten Buches Koniec gry pozorów (Schluss mit den Scheinspielchen) vorzustellen. Im Anschluss debattierten die Politiker_innen Paulina Piechna-Wiêckiewicz (Inicjatywa Polska), Joanna Scheuring-Wielgus (Nowoczesna) sowie Adrian Zandberg (Razem) über die Zukunft Polens angesichts der aktuellen Herausforderungen durch die PiS-Regierung.

Der Anlass für Cymers und Kucyzñskis Buch, waren die tiefgreifenden politischen Veränderungen der letzten Jahre, welche mit dem Regierungswechsel vom November 2015 ihren vorläufigen Höhepunkt erreichten. Nach Auffassung Cymers zeige das Wahlergebnis deutlich, dass vor allem junge Pol_innen sich eine grundlegende Veränderung des Landes wünschen und sich nicht mehr mit der aktuellen Funktionsweise der Dritten Republik zufriedengäben. Kuczyñski fügte hinzu, dass wir uns heutzutage in einem Zeitalter eines Interregnum befänden: die neoliberale Wirtschaftsdoktrin habe zwar abgedient, trotzdem habe man noch kein neues, nachhaltiges ökonomisches Modell als Alternative gefunden.

In der anschließenden Diskussion setzen sich die Panelist_innen mit der Frage auseinander, ob das Projekt der Dritten Republik gescheitert sei, welche positiven und negativen Auswirkungen die aktuelle Politik der PiS-Regierung auf die Gesellschaft habe und was man tun könne, damit Ideen der politischen Kräfte links der Mitte wieder auf größere gesellschaftliche Resonanz stoßen.

oben Seitenanfang
validator cssValid XHTML 1.0 Transitional
VERTRETUNG IN POLEN
facebook youtube

ipg
Polski | Deutsch