mapa
logo FES

22. Seminar der Warschauer Debatten zur Sozialpolitik: Sozialer Dialog und die Rolle der Gewerkschaften

pdfSozialer Dialog und die Rolle der Gewerkschaften

Warschau. Am 9. Juni fand im Rahmen der Warschauer Debatten zur Sozialpolitik das Seminar Sozialer Dialog und die Rolle der Gewerkschaften statt, welches die Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit der Stiftung ICRA organisierte.

09 06 2016Bei der von Dorota Szelewa (ICRA, Universität Warschau) und Micha³ Polakowski (ICRA) moderierten Veranstaltung referierten der Experte Piotr Szumlewicz vom Gesamtpolnischen Gewerkschaftsverbund sowie der Bildungsgewerkschafter S³awomir Wittkowicz vom Forum ZZ.

Nach der Begrüßung der Gäste durch Szelewa und Roland Feicht (FES) präsentierte Polakowski die wichtigsten Eckdaten zur polnischen Gewerkschaftsbewegung, wie z.B. den Organisationgrad der polnischen Arbeitnehmerschaft, die aktuellen gesetzlichen Regelungen zum Sozialen Dialog sowie die Grundzüge des neuen Gewerkschaftsgesetzes, welches zur Zeit vom Sejm vorbereitet wird. In seinem Beitrag schilderte Wittkowicz die Probleme, mit denen die polnischen Gewerkschaften zu kämpfen haben, dies seien u.a.: der fehlende Soziale Dialog auf Branchen-, Woiwodschafts- und Landesebene, die im polnischen Arbeitsrecht zu enge Definition eines Arbeitnehmers, was die Möglichkeit gewerkschaftlicher Organisation allein formal bislang stark einschränkte, sowie die nicht ausreichende Nutzung von sozialen Medien bei der gewerkschaftlichen Öffentlichkeitsarbeit. Szumlewicz bestätigte die Diagnose seines Vorredners und forderte zudem, dass sich die Gewerkschaften mehr für ukrainische Arbeitnehmer_innen engagieren sollten, die in Polen massiv ausgebeutet würden, was negative Auswirkungen auf den polnischen Arbeitsmarkt habe. Beide Experten sprachen sich zudem für eine weitere Professionalisierung der Gewerkschaftsarbeit aus, z.B. der Gründung eines gewerkschaftsnahen Forschungsinstitutes welches die gewerkschaftliche Arbeit wissenschaftlich fundiert.

oben Seitenanfang
validator cssValid XHTML 1.0 Transitional
VERTRETUNG IN POLEN
facebook youtube

ipg
Polski | Deutsch